Mastercard führt neue Debitkarte in Deutschland ein

© contrastwerkstatt - Fotolia.com

© contrastwerkstatt – Fotolia.com

Das bargeldlose Bezahlen im Internet wird auch in Deutschland immer wichtiger. Schon jetzt wird in vielen Branchen der Großteil aller Geschäfte über das Internet abgewickelt, und jeden Monat nimmt die Zahl der Internetkäufer weiter zu. Der Zahlungsvorgang ist dabei ein besonders wichtiger Bestandteil, er muss für den Verbraucher so einfach und bequem wie möglich gemacht werden, damit dieser die Vorteile des Kaufs von Waren und Dienstleistungen über das Internet möglichst häufig nutzt.

Die Kreditkartengesellschaft Mastercard hat diese Notwendigkeit erkannt und plant noch im Jahr 2015 die Einführung einer neuen Debitkarte in Deutschland. Diese Karte soll quasi die Vorzüge der herkömmlichen Girokarte mit denen einer Kreditkarte verknüpfen und somit auch für Einkäufe im Internet einsetzbar sein.

Wie bei herkömmlichen Girokarten ist auch die neue Debitkarte von Mastercard unmittelbar mit dem Girokonto ihres Inhabers verbunden, ähnlich wie bei Girokonten mit gebührenfreien Kreditkarten. Damit die Karte jedoch auch zum kontaktlosen Bezahlen bzw. zum Zahlen im Internet eingesetzt werden kann, verfügt sie unter anderem über einen sogenannten NFC-Chip. Mit diesem und weiteren innovativen Merkmalen der neuen Debitkarte von Mastercard soll es auch möglich sein, sie für die Bezahlung per Smartphone über spezielle Dienste wie Apple Pay oder Android Pay zu nutzen.

Zukünftig könnte der Verbraucher also nur noch eine einzige Karte im Portmonee haben – nämlich eine solche Debitkarte, mit der online und offline sämtliche Zahlungen bargeldlos möglich sind. Eine schöne Vorstellung!