Girokonto mit Prepaid-Kreditkarte eröffnen – Vergleich 2018

Kreditkarten sind praktisch und aus unserem täglichen Leben eigentlich nicht mehr wegzudenken. Dennoch finden sie sich nicht in allen Brieftaschen. Es gibt Verbraucher, denen aus Bonitätsgründen die Kreditkarte verwehrt wird. Es gibt aber auch Verbraucher, die auf keinen Fall Schulden haben möchten. Eine klassische Kreditkarte bedeutet aber einen Kredit zu haben, bis der Saldo am Ende des Monats vom Konto abgebucht wird. Für diese Klientel gibt es jedoch eine Lösung: Das Girokonto mit Prepaid Kreditkarte. Da es mehr als nur einen Anbieter gibt, zeigt Ihnen unser Girokonto mit Prepaid Kreditkarte Vergleich, welche Unterschiede es gibt. Dazu haben Sie die Möglichkeit, direkt aus unserem Vergleich heraus ein Girokonto mit Prepaid Kreditkarte online zu eröffnen.

Bank und
Konto
Kontoführung
Girokonto
Jahresgebühr
Prepaid-Kreditkarte
BargeldabhebungBesonderheiten 

O2 Banking
kostenloskostenlos3x pro Monat kostenlos
(in Euro)
danach 2,99 Euro je Transaktion
1,75% vom Umsatz in Fremdwährung
ohne SCHUFA-Abfrage
2.000 MB für Registrierung & ersten Einkauf mit der Karte
1 MB Datenbonus für jeden Euro Umsatz mit Kreditkarte
zum Konto >>

Wüstenrot Visa Prepaid
kostenlos19,- Euro (bis 25 Jahre kostenlos)24x pro Jahr kostenlos
(weltweit)
danach 1,99 Euro je Transaktion
Bonität vorausgesetzt
5% Ersparnis auf viele Reisebuchungen
Mit GutscheinPLUS bis zu 100% Preisvorteil
bei über 100 attraktiven Marken und Online-Shops sichern
zum Konto >>

Wüstenrot Visa Gold Prepaid
kostenlos39,- Euro 24x pro Jahr kostenlos
(weltweit)
danach 1,99 Euro je Transaktion
Bonität vorausgesetzt
Internet-Rechtsschutz-Versicherung inklusive
Wareneinkaufsversicherung inklusive
Garantieverlängerung
zum Konto >>

Wirecard Prepaid Trio
6,95 Euro
pro Monat1
inklusivekostenlos in Euro
1,50% vom Umsatz in Fremdwährung
ohne Bonitätsprüfung oder SCHUFA-Abfrage
als Pfändungsschutzkonto nutzbar
kostenloser Kontowechselservice
zum Konto >>

Fidor SmartCard
kostenloskostenlos2x pro Monat kostenlos
(weltweit)
danach 2,00 Euro je Transaktion
ohne SCHUFA-Abfrage
Bonus für eingesparte Geldabhebungen
Geld über das Fidor Smart Girokonto leihen
verschenken oder versenden
zum Konto >>
1zzgl. 39.- € einmalige Einrichtungsgebühr. Es fallen zusätzliche Transaktionsgebühren an.

Auf einen Blick: Das Girokonto mit Prepaid Kreditkarte

  • Möglichst kostenlose Kontoführung
  • Geringe bis gar keine Jahresgebühr für die Kreditkarte.
  • Hohe Anzahl kostenloser Buchungen pro Monat.
  • Weltweit kostenlos mit der Kreditkarte Geld abheben.

Bezüglich der Kontoführungsgebühren geht die Schere bei einem Girokonto mit Prepaid Kreditkarte weit auseinander. Sie reicht von null Euro im Jahr bis zu fast 100 Euro. Viele Kreditinstitute bieten Prepaid Kreditkarten als kostenpflichtiges Zusatzprodukt zum Girokonto an, andere liefern eine Lösung, bei der die Prepaid Kreditkarte das Herzstück des Kontos darstellt. Im letzteren Fall handelt es sich generell um Guthabenkonten, die den Vorteil haben, dass eine Kontoüberziehung von vorneherein ausgeschlossen ist.

Gibt es ein kostenloses Girokonto mit Prepaid Kreditkarte?

Diese Variante ist durchaus erhältlich. Allerdings gelten für diese Konten einige Einschränkungen. Zum einen ist die Anzahl der kostenlosen Barabhebungen an Geldautomaten auf eine bestimmte Menge im Monat beschränkt. Zum anderen werden Buchungsposten, wenn eine bestimmte monatliche Anzahl überschritten wird, kostenpflichtig.

Die vier Kriterien für das beste Girokonto mit Prepaid Kreditkarte

  • Keine Kontoführungsgebühr
  • Keine Kreditkartengebühr
  • Keine Begrenzung der Anzahl der Buchungsposten
  • Keine Gebühren für Barabhebungen am Geldautomaten

Wir wiederholen uns, aber sind diese Kriterien erfüllt, spricht vieles dafür, dass die beste Kombination aus Girokonto mit Prepaid Kreditkarte vorliegt. Natürlich gibt es noch zahlreiche subjektive Entscheidungsmerkmale, aber bei Konten und Karten stehen die Gebühren an vorderster Front.

Die Kontoeröffnung für das Girokonto mit Prepaid Kreditkarte

Abhängig davon, ob es sich um ein Girokonto mit Dispokredit handelt oder ein reines Guthabenkonto, entfällt unter Umständen die Schufa-Anfrage. Vor dem Hintergrund des Geldwäschegesetzes ist eine Legitimationsprüfung des Antragstellers aber unumgänglich. Diese kann im Rahmen des PostIdent-Verfahrens oder der Videolegitimation erfolgen. Im ersten Fall druckt der Antragsteller alle notwendigen Unterlagen aus und sendet diese über eine Postfiliale an den Anbieter zurück. Dabei übernimmt ein Mitarbeiter der Post die Ausweiskontrolle.

Alternativ kann die Legitimationsprüfung auch am Bildschirm im Rahmen eines Videochats erfolgen. Die Unterlagen können dann ohne weitere Prüfung im Postamt zurückgeschickt werden. Erlaub der Anbieter eine elektronische Unterschrift, verläuft der gesamte Antragsprozess am Bildschirm. Grundsätzlich ist ein gültiger Personalausweis oder ein Reisepass mit Wohnsitzbestätigung notwendig.
Bei einem Girokonto für Minderjährige müssen auch die Erziehungsberechtigten unterschreiben und sich ausweisen.

Girokonto mit Prepaid Kreditkarte – diese Kriterien sind wichtig

Handelt es sich um ein Konto für einen Minderjährigen, ist die Frage, ab dem wievielten Lebensjahr die Bank eine Kreditkarte zur Verfügung stellt. In den meisten Fällen ist dies ab 16 möglich. Es gibt aber auch einen Anbieter, der Prepaidkreditkarten auch an Kinder ab dem 7. Lebensjahr aushändigt. Wünschenswert ist, dass die Kreditkarte das kontaktlose Bezahlen ermöglicht. Die Kostenseite haben wir bereits erwähnt. Eine Einrichtungsgebühr für das Girokonto sollte entfallen.

Das sagt die Stiftung Warentest dazu

Im Rahmen ihres jüngsten Girokontovergleichs untersuchten die Verbraucherschützer 230 Kontomodelle von 110 Anbietern. Darunter fanden sich auch 34 Kontomodelle, die tatsächlich gebührenfrei geführt wurden. Neu in der Untersuchung waren die Angebote von sogenannten FinTechs, die sich auf ein Girokonto mit Prepaid Kreditkarte spezialisiert haben.

Fazit

Ein Girokonto mit Prepaid Kreditkarte kann als komplett Schufa-freies Konto beantragt werden, wenn es sich um ein Guthabenkonto handelt. Es sind allerdings auch Kombinationen möglich, bei denen es sich um ein klassisches Girokonto handelt und der Kontoinhaber die Prepaidkreditkarte dazu bucht. Die Angebotsvielfalt bietet eine Lösung für jeden Geschmack.