GLS Bank Geschäftskonto

GLS Bank Geschäftskonto

„Professionell und nachhaltig“ – das ist der Werbespruch der GLS Bank für ihre Geschäftskonten. Wir haben das Angebot für Sie genau unter die Lupe genommen.

Vorteile und Nachteile der GLS Bank Geschäftskonten

Hier finden Sie alle positiven und negativen Aspekte kurz zusammengefasst.

Vorteile

  • EC-Karte inklusive
  • Teilweise günstige Kontoführungsgebühr
  • Kreditkarte inklusive Versicherungen
  • Günstige beleglose Buchungen
  • Kostenlos Bargeld einzahlen und abheben
  • HBCI und Datev

Nachteile

  • Keine Kreditkarte enthalten
  • Teure Monatsgebühr beim Plus-Modell
  • Keine Zinsen
  • Teures Fremdwährungskonto


» Geschäftskonten vergleichen «

Welche Konditionen bieten die Geschäftskonten?

Bei der GLS Bank gibt es drei Geschäftskonten: gGeschäftskonto, Geschäftskonto und Geschäftskonto Plus. Als gemeinnütziger Verein und gGmbH beantragen Sie das gGeschäftskonto. Für Freiberufler und Selbstständige gibt es das Geschäftskonto. Das Geschäftskonto Plus eignet sich für juristische Personen, GbR, eingetragene Vereine und Kaufleute, eG, GmbH und UG.

 gGeschäftskontoGeschäftskontoGeschäftskonto Plus
Monatliche Grundgebühr3,80 Euro8,00 Euro20,00 Euro
Kosten EC-KarteEine inklusive, jede weitere 15,00 EuroEine inklusive, jede weitere 15,00 EuroEine inklusive, jede weitere 5,00 Euro
Kosten KreditkarteBusinessCard 50,00 Euro
Keine weiteren Kreditkarten möglich
BusinessCard 50,00 EuroBusinessCard 50,00 Euro
Beleglose Buchungen5 Buchungen pro Monat frei, danach 0,10 Euro0,12 Euro50 Buchungen pro Monat frei, danach 0,08 Euro
Beleghafte Buchungen2,50 Euro2,50 Euro2,50 Euro
Bareinzahlungen5 Euro je 5.000 Euro Einzahlungssumme5 Euro je 5.000 Euro Einzahlungssumme5 Euro je 5.000 Euro Einzahlungssumme
BarauszahlungenGebührenfrei im BankCard ServiceNetzGebührenfrei im BankCard ServiceNetzGebührenfrei im BankCard ServiceNetz
Scheckeinreichung1,50 Euro1,50 Euro1,50 Euro

» Geschäftskonten vergleichen «

Monatliche Grundgebühr

Zur jeweiligen Monatsgebühr kommt der Monatsbeitrag für alle Kunden der GLS hinzu. Dieser liegt bei fünf Euro.

gGeschäftskonto

Hier bezahlen Sie 3,80 Euro pro Monat.

Geschäftskonto

Bei diesem Kontomodell beträgt die monatliche Gebühr acht Euro.

Geschäftskonto Plus

Bei der teuersten Variante werden monatlich 20 Euro fällig.

Kosten für die EC-Karte

Bei allen Kontomodellen ist eine EC-Karte inklusive. Jede weitere kostet für gGeschäftskonto und Geschäftskonto 15 Euro, beim Geschäftskonto sind es fünf Euro. An Automaten der Volks-, Raiffeisen und Spardabanken heben Sie kostenlos Geld ab.

Kosten für Kreditkarte

Bei keinem der Modelle ist eine Kreditkarte inklusive. Die BusinessCard kostet jeweils 50 Euro. Beim gGeschäftskonto sind keine weiteren Kreditkarten möglich. Bei den anderen beiden Varianten gibt es die MasterCard Classic für 30 Euro, die MasterCard Gold für 75 Euro und die Visa BasicCard für 30 Euro.

Mit der BusinessCard erhalten Sie in Notfällen schnelles Bargeld und Ersatz, bei missbräuchlicher Nutzung haften Sie nicht. Des Weiteren ist eine Auslandsreisekranken- und Unfallversicherung enthalten.

Innerhalb der EU heben Sie mit der BusinessCard kostenlos Geld ab, in Deutschland und außerhalb der EU sind es zwei Prozent des Umsatzes, jedoch mindestens fünf Euro. Bei Umsätzen in Fremdwährung fällt eine Gebühr von einem Prozent des Betrags an.

Buchungen

Beleglose Buchungen

Bei dem gGeschäftskonto kostet eine beleglose Buchung 0,10 Euro, beim Geschäftskonto sind es 0,12 Euro und beim Geschäftskonto Plus 0,08 Euro.

Beleghafte Buchungen

Beleghafte, formgebundene Buchungen kosten 2,50 Euro bei allen Modellen, bei formlosen Buchungen sind es fünf Euro.

Bargeldeinzahlungen

Gebührenfrei Bargeld zahlen Sie an GLS Automaten in Berlin, Bochum, Frankfurt, Freiburg, München und Hamburg ein. Ansonsten können Sie in Filialen der Reisebank Geld einzahlen, jedoch kostenpflichtig.

Scheckeinreichung

Bei allen Kontomodellen kostet die Scheckeinreichung 1,50 Euro.

» Geschäftskonten vergleichen «

Dispozinsen

Eingeräumte Dispozinsen betragen beim gGeschäftskonto 7,31 Prozent Zinsen jährlich, bei einem geduldeten Dispo sind es 11,31 Prozent. Bei Geschäftskonto und Geschäftskonto Plus sind es 8,31 Prozent bzw. 12,31 Prozent.

HBCI und Datev

HBCI und Datev können Sie bei allen Geschäftskonten nutzen.

Habenzinsen, Tagesgeld und Fremdwährungskonto

Bei den Geschäfts- und Tagesgeldkonten der GLS Bank erhalten Sie keine Zinsen. Ein Fremdwährungskonto können Sie für 20 Euro monatlich eröffnen.

Wie beantrage ich ein Geschäftskonto der GLS Bank?

Eines der Geschäftskonten beantragen Sie online, indem Sie den Antrag ausfüllen, diesen ausdrucken und anschließend Ihre Daten per Post- oder Videoident bestätigen. Danach schicken Sie alle erforderlichen Unterlagen an die GLS Bank. Nach Erhalt der Dokumente haben Sie das Konto erfolgreich eröffnet.

Service und Sicherheit

Die Geschäftskonten der GLS Bank unterliegen der gesetzlichen Einlagensicherung von 100.000 Euro. Sie erreichen die Kundenbetreuung montags bis donnerstags von 8:30 bis 19 Uhr und freitags von 8:30 bis 16 Uhr unter der Nummer 0234 5797 100.

Mit der GLS Banking-App können Sie Ihre Zahlungsein- und Ausgänge planen, Überweisungen durchführen und den nächsten Bankautomaten in Ihrer Nähe suchen.

GLS Banking-Apps


Eine App für Windows-Phones ist bei der GLS Bank nicht verfügbar.

Fazit

Gemeinnützige Vereine und gGmbHs bekommen ähnlich wie bei der Ethikbank besondere Konditionen. Für diese Zielgruppe eignet sich das Geschäftskonto der GLS besonders. Die kostenlose EC-Karte, die günstigen beleglosen Buchungen und die gebührenfreien Barein- und Auszahlungen fallen positiv ins Gewicht.

Das Geschäftskonto mit acht Euro Monatsgebühr ist ein ansprechendes Angebot für Freiberufler und Selbstständige. Das Geschäftskonto Plus überzeugte uns nicht. Für die hohe Monatsgebühr von 20 Euro wird wenig geboten. Bei anderen Banken finden Sie günstigere und bessere Konditionen.

» Geschäftskonten vergleichen «