Intelligentes Sparen mit dem Girokonto dank „Moneyou Go“

© NicoElNino – Fotolia.com

Was ist das größte Finanzproblem der meisten modernen Menschen? Nein, nicht etwa, dass sie zu wenig verdienen, sondern dass sie den Überblick über Einnahmen und Ausgaben verlieren und so in eine fiese Finanzfalle tappen. Mit der Banking-App „Moneyou Go“, die ab sofort in den gängigen App-Stores zur Verfügung steht, soll sich das nun ändern. Zur Zielgruppe der App gehören laut der ABN AMRO Bank N.V. vor allem junge internetaffine Menschen, die besonders viel und schnell digital bezahlen und damit sehr leicht den Überblick über ihre Finanzen verlieren können. Weiterlesen

Wenn scheinbare Nähe noch mal teurer wird: Strafzinsen für Sparkassen-Kunden in Hamburg

Seit einigen Jahren macht die Niedrigzinsphase vielen Sparerinnen und Sparern zu schaffen. Insbesondere dann, wenn die Filialbank darauf vertraut, dass die Kunden das Kleingedruckte nicht lesen und aus Trägheit bei der gewohnten Bankverbindung bleiben. So sind SparCards oder rote Sparkassen-Bücher mit 0,03 % Jahreszinsen eher die Regel, denn die Ausnahme. Die Hamburger Sparkasse (Haspa) setzt nunmehr noch einmal den Rotstift an. Weiterlesen

Trotz Kostendrucks gibt es immer noch einige kostenlose Girokonten

© Stockwerk-Fotodesign – fotolia.de

Viele Jahrzehnte lang galt das Girokonto als DER Türöffner, mit dem die Bank in Kontakt mit neuen Privatkunden kommen konnte. Dementsprechend groß war das Interesse der Banken die Kunden möglichst früh an sich zu binden. Kostenlose Girokonten für Auszubildende oder das Girokonto für Studierende waren und sind die Regel. Weiterlesen

Google startet noch diesen Monat Google Pay in Deutschland – mit einem renommierten Bankpartner

© s4svisuals – fotolia.com

Die Leserinnen und Leser der Online-Angebote des Handelsblatts und des Spiegels staunten am Freitag nicht schlecht: Übereinstimmenden Berichten zufolge möchte Google noch diesen Monat sein mobiles Bezahlen mit der Nahfeldtechnologie (NFC) in Deutschland anbieten und sich damit einen Anteil am wachsenden Kuchen des mobilen Bezahlens sichern.

Die Problematik der anscheinend noch nicht vorhandenen Banklizenz in Deutschland löst Google auf sehr elegante Art und Weise. Sie arbeitet mit einer Bank aus Deutschland zusammen. In einem ersten Schritt sollten Kreditkarten in Google Pay integriert werden, die girocard könnte ein späterer Schritt bei der Ausweitung des Service-Angebotes sein. Weiterlesen

Mit neuen Preisen ab dem 1. Juli 2018 verabschiedet sich ING.DiBa nicht vom kostenlosen Girokonto

© Stockwerk-Fotodesign – fotolia.de

Der starke Wettbewerb im Bankensektor sorgt schon seit Jahren dafür, dass selbstbewusste Bankkundinnen und Bankkunden für Ihr Girokonto wesentlich weniger bezahlen mussten als früher bei den Sparkassen oder den klassischen Filialbanken.

Einer der Pioniere des kostenlosen Girokontos, die ING.DiBa, verabschiedet sich auch zum 1. Juli 2018 nicht vom kostenlosen Girokonto. Es ist nur ein bisschen Aufmerksamkeit erforderlich, um nicht in die kleinen, neuen Preisfallen zu tappen. Weiterlesen

Die Nullzinsphase zeigt Wirkung: Das Girokonto wird als Anlagekonto immer beliebter

Die Tagespresse und Wirtschaftsmagazine berichten immer wieder von einer scheinbar schizophrenen Zinssituation: Banken müssten für zu hohe Geldanlagen bei der Zentralbank sogar Strafzinsen zahlen, private Anleger würden derzeit für kurzlaufende Staatspapiere ebenfalls nur eine Negativrendite erhalten. Deshalb ist guter Rat teuer, wenn Anleger zumindest den Nominalwert des Geldes erhalten wollen. Weiterlesen