Gebührenfreie Kreditkarte

Mit diesem Vergleich für gebührenfreie Kreditkarten möchten wir Ihnen – neben unserem Girokonto-Vergleich – eine weitere Möglichkeit geben, die Kosten für den täglichen Zahlungsverkehr zu minimieren. Worauf bei der Wahl einer kostenlosen Kreditkarte zu achten ist, erfahren Sie in unserem Ratgeber unter dem Vergleich.

Kreditkarten-Vergleich

Jahresumsatz im Euroland:
Euro
Jahresumsatz im Nicht-Euroland:
Euro
Kartengesellschaft:
Ansehen / Status:
Zahlungsart:
Jahresumsatz im Euroland: 2500 €
* Werte für gewählten Zeitraum, die Berechnung erfolgt auf Basis der aktuellen Zinssätze vom 28.03.2017. Alle Angaben ohne Gewähr.

Eine Gebührenfreie Kreditkarte ist heute nichts Außergewöhnliches mehr. Darum möchten wir Ihnen im Folgenden ein paar Tipps an die Hand geben, um die zahlreichen Angebote besser beurteilen zu können:

  1. Nicht auf Neukundenangebote hereinfallen! Einige Karten sind nur für die ersten ein bis zwei Jahre gebührenfrei und werden danach kostenpflichtig. Hier hilft ein Blick ins Kleingedruckte.
  2. „Gebührenfreie Kreditkarte“ bedeutet nur, dass keine Grundgebühren für die Karte zu entrichten sind. Es können aber Gebühren für Auslandseinsätze und das bezahlen in Fremdwährungen anfallen. Wichtig ist daher vorm Vertragsschluss ein genauer Blick in die Gebührenordnung des Kreditkartenanbieters. Positiv ist hier das Angebot der DKB hervorzuheben. Dort gibt es ein Girokonto mit Kreditkarte ohne Bedingungen. Gleichzeitig ist weltweit das Abheben von Bargeld über die Kreditkarte gebührenfrei.
  3. Kreditzinsen fallen natürlich auch bei ansonsten gebührenfreien Kreditkarten an. Sie sollten darauf achten, dass Ihr Kreditkartenanbieter einen zinsfreien Zeitrahmen anbietet. Eine genaue Erklärung, wie das funktioniert, finden Sie hier. Wichtig ist natürlich auch, dass die Zinsen generell gering sind.
  4. Eine Kreditkarte ohne Gebühren lohnt sich für Menschen, die nur selten eine Kreditkarte benötigen. Je nach Ihren Anforderungen sollten Sie auch kostenpflichtige Kreditkarten in Betracht ziehen. Auch diese finden Sie in unserem Kreditkarten-Vergleich.

Ab wann ist eine gebührenfreie Kreditkarte nicht mehr genug?

Kreditkarten ohne Geühren eignen sich – wie gesagt – primär für Gelegenheitsnutzer. Aber warum ist das so?

Kostenpflichtige Angebote inkludieren sehr viele Sonderleistungen und bieten Bonuszahlungen auf den generierten Umsatz an. Die Sonderleistungen sind primär für Reisende gedacht, da auch Kreditkarten für Deutsche im Ausland am meisten Sinn machen. Innerhalb Deutschlands sind normale EC-Karten oft ausreichend.

Die Sonderleistungen liegen i. d. R. in den Bereichen Auslandskrankenversicherung, Reiseschutz und -rechtsschutz. Bonuszahlungen sind interessant, wenn Sie oft Hotels oder Flügen buchen. Hier können Sie Teile Ihrer generierten Umsätze wieder zurückerhalten.

Insgesamt bieten gebührenfreie Kreditkarten jedoch sehr gute Basisfunktionen und sind für viele Nutzer ausreichend. Viele Girokonten in unserem Vergleich bringen eine solche kostenlose Kreditkarte ebenfalls von Haus aus mit.

Gebührenfreie Kreditkarte, 4.50 / 5 (10 votes)